Klubabend: jeden Donnerstag ab 19:00 im Gasthof Goldener Ochs (Astner) in Golling
Jugendtraining: jeden Mittwoch ab 17:30 im Vereinsheim in Golling
0676 66 96 232


Rückschau zur Staatsmeisterschaft 2016
Michael Wenger / 03.08.2016

Bei der vom Salzburger Schach-Landesverband in St. Johann im Pongau durchgeführten Staatsmeisterschaft 2016 wurden in spannenden neun Runden die Staatsmeister ermittelt.

Bei den Damen setzte sich die Tiroler Nachwuchsspielerin Anna-Lena Schnegg klar durch und verwies die vorjährige Staatsmeisterin Katharina Newrkla auf Platz 2 (Burgenland). Auf Rang 3 spielte sich Reka Horvath aus der Steiermark.

In der „Offenen Klasse“ gab es von Beginn weg einen spannenden Kampf zwischen den drei elostärksten Teilnehmern, von denen jeder schon einmal den Staatsmeistertitel erringen konnte. Schließlich gewann Georg Fröwis (Vorarlberg) mit 7 Punkten vor den beiden Kärntnern Mario Schachinger und Peter Schreiner, die auf 6,5 Punkte kamen.

Das moderne und zweckmäßige Kultur- und Kongresszentrum in St. Johann im Pongau bildete den schönen Rahmen für diese wichtige österreichische Schachveranstaltung. Das Turnier wurde von einem kleinen Team rund um den neuen SLV-Präsidenten Rudolf Berti bestens organisiert und abgewickelt, was auch von vielen Teilnehmern und dem ÖSB-Präsidium anerkennend vermerkt wurde.

Als kleiner Wermutstropfen muss festgehalten werden, dass sich dieses hochkarätige Turnier noch mehr Teilnehmer/innen verdient hätte.
Aus Salzburg beteiligten sich eine Dame und acht Herren. Bis auf eine Ausnahme waren alle in der zweiten Hälfte des Starterfeldes gesetzt. Emanuel Frank war schließlich bestplatzierter Salzburger, Stefan Heigerer und Gerhard Spiesberger konnten um zehn bzw. sieben Ränge vor ihrem Setzlistenplatz abschließen.

Als Rahmenprogramm gab es eine „Gipfelschach“-Ausstellung unter dem Titel „The map is not the territory“ zu bewundern. In einem „Schach-Flohmarkt“ konnten gebrauchte Schachutensilien erworben werden. Und schließlich wurde eine Schnellschach-Turnierserie für Kinder und Jugendliche gestartet, die mit drei weiteren Turnieren fortgesetzt werden wird.

Besonderer Dank gebührt allen Sponsoren, in erster Linie dem Land Salzburg, weiters dem Tourismusverband und der Stadtgemeinde St. Johann im Pongau!

 

---> Ergebnisse bei chess-results!
---> Fotos auf der ÖSB-Seite!
---> Kinder- und Jugend-Schnellschach-Turnierserie 2016/17
---> STM-Webseiten des Schach-Landesverbandes Salzburg
---> Salzburger "Highlights" (Partien zum Nachspielen)!
---> aus den Partien von Stefan Heigerer (ASK-Website)!






Jugendtraining:
Schach macht nicht nur Spaß und ist leicht zu erlernen, sondern kann auch die Leistungsfähigkeit in der Schule erhöhen.

MEHR Informationen


Zufallsbild:


Aktuelle Matches:
F&M Zechner Ne..
6 : 0

Raika Taxenbach 1..
4,5 : 0,5

ASK Supernova
3,5 : 2,5

ASKÖ Radstadt
4 : 2

Raika Taxenbach 2..
4 : 1